Bericht Neupullach vu - Feuerwehr Mittbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bericht Neupullach vu

Einsätze > 2011

Frontal gegen Lkw: Beifahrer schwer verletzt

Neumühlhausen - Eine 21-jährige Mühldorferin ist am Freitagnachmittag auf der B12 frontal gegen einen Sattelzug geprallt. Ihr 34-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt. Auf regennasser Fahrbahn war heute Nachmittag gegen 14.30 Uhr eine 21-jährige Frau aus Mühldorf mit einem Pkw Skoda auf der Bundesstraße 12 in Richtung Haag unterwegs. Im Gemeindebereich Neumühlhausen kam sie aus bislang unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug (40-Tonner), beladen mit Glascontainern, zusammen. Auf den Sattelzug fuhr noch ein Pkw-Gespann aus dem Lkr. Miesbach auf. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde der 34-jährige Beifahrer im Skoda schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Münchner Klinik gebracht. Die 21-jährige Fahrzeuglenkerin wurde leicht verletzt. Der 59-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache wurde über die Polizeiinspektion Ebersberg ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die Bundesstraße 12 war in beiden Richtungen für über eine Stunde gesperrt. Die Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Ebersberg und die anschließende Bergung der Fahrzeuge dauerte rund eine Stunde. An der Befreiung der beiden Eingeklemmten waren die Feuerwehren Hohenlinden und Mittbach mit hydr. Rettungsgerät beteiligt. Die Feuerwehren Forstinning und Forstern übernahmen die Verkehrsumleitung für mehrere Stunden.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord/Th. Gaulke

25.05.2021
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü