Chronik - Feuerwehr Mittbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Feuerwehr


Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Mittbach

1876 Aus einer alten Grundliste der ehemaligen Gemeinde Mittbach ist ersichtlich, daß die Freiwillige Feuerwehr Mittbach am 5. März 1876
gegründet und seit  9. März 1876 als Mitglied des Bayerischen Landes-Feuerwehr-Verbandes in die Grundliste desselben eingetragen ist.

Gründungsurkunde
Gründungsurkunde

Einer alten Stammliste ist zu entnehmen, daß damals 61 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Mittbach als Gründungsmitglieder angehörten.





Eine Handdruckspritze, Schläuche und Eimer, sowie eine Standarte wurden gekauft.
Als Feuerwehrgerätehaus diente vorübergehend ein altes Backofengebäude beim Wirt z'Mittbach.

1878 wurde ein neues Feuerwehrhaus geplant, das später an der jetzigen  Schulstraße/Ecke Hauptstraße errichtet wurde.

1905 am 2. Juli fand die erste Fahnenweihe in Mittbach statt.

Altes Gruppenfoto um 1880
Gruppenbild um 1880

1930 In diesem Jahr wurde von der Gemainde Mittbach eine Motorspritze der Fa. Koebe gekauft Sie wurde auf einem 1- Ach - Anhänger mit Vollgummireifen
zum Einsatz gebracht.

1943 Aus alten Verleselisten ist zu entnehmen, dass 105 Mann aktiv der Freiwilligen Feuerwehr Mittbach angehörten und regelmäßig die Übungen
besuchten.Aus dieser Zeit ein Bildvon den Damaligen Wehrmännern:

 

1944/45 Ebenso ist aus der Verleseliste zu entnehmen, daß während der letzten Kriegsjahre 1944/45 auch 16 Mädchen bei der
Freiwilligen Feuerwehr Mittbach aktiven Dienst geleistet haben, um für die Männer, die im Krieg standen, den Feuerschutz in der Gemeinde
aufrecht zu erhalten. Während der letzten Kriegsjahre war die Feuerwehr Mittbach auch in München nach Fliegerangriffen im Löscheinsatz.

1954 wurde in Mittbach ein neues Feuerwehrgerätehaus neben der dortigen Volksschule erbaut.

1956 wurde in Mittbach am 7./8. Juli das 80-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe gefeiert. Die neue Fahne wurde von Hr. Pfarrer Josef Rathspieler gesegnet.
Am Fest nahmen 42 Vereine aus den Landkreisen Wasserburg, Ebersberg un Erding sowieaus Tirol teil. Geleitet wurde das Fest vom damaligen Kommandant Sebastian Nirschl.
Die Feuerwehr Hohenlinden übernahm die Rolle des Patenvereins.
Ein großer Feuerwehrball mit den Gästen aus Tirol wurde durch einen Brandeinsatz in der Nachbargemeinde Buch a. Buchrain jäh unterbrochen.

Fahnenweihe 1956

1958 Am 24. August wurde vom damaligen Bürgermeister Josef Lanzl eine neue TS 8/8 mit Anhänger der Fa. Ziegler feierlich der Feuerwehr übergeben.
Der ansässige Furunternehmer Alois Nirschl brachte diese immer samt Personal zu Übungen und Einsätzen.

TSA

1963 Die Feuerwehr Mittbach, die damals noch zum Landkreis Wasserburg gehörte legte als erste Feuerwehr im Landkreis das neu eingeführte
Leistungsabzeichen " Gruppe im Löscheinsatz" in Bronze ab. Die 2 Gruppen wurden unter der Leitung vom Mittbacher Kommandant Josef Sixt ausgebildet.

1966 Bei dem verheerenden Brand der Ziegelei in Isen am 12.1  bei minus 10°C wurde schnell erkannt dass der Tragkraftspritzenanhänger
den Anforderungen des Feuerschutzes nicht mehr gerecht wurde.
So wurden die Weichen für die Anschaffung eines LF 8 gestellt.

1968 Am 30. März  wurde das neue Feuerwehrauto LF 8 mit Vorbaupumpe der Fa. Ziegler  durch Hochw. Herrn Pfarrer
Rathspieler feierlich gesegnet und vom Bürgermeister der Gemeinde Mittbach Josef Lanzl an den Kommandanten und
damaligen Kreisbrandmeister Josef Sixt übergeben.

LF8 Einweihung 1968

1969 Während eines Zimmerbrandes beim damaligen Kommandanten Josef Sixt wurde viele alte Aufzeichnungen
der Feuerwehr Mittbach von den Flammen vernichtet.

1972 wurde am 1. Juli nach der Gebietsreform der Landkreis Wasserburg aufgelöst. Somit kamen sowol die Gemeinde als auch die Feuerwehr Mittbach zum Landkreis Erding

1976 Im Frühjahr wurde die Funkalamierung im Feuerwehrgerätehaus Mittbach eingebaut  
Hierzu wurde die Sirene, die sich vorher in Daxau befand, nach Mittbach auf das Schulhaus verlegt.

1976 Vom 6. bis 11. Juli 1976 fand ein 100-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe statt.  
Unter der Leitung der 1. u. 2. Kommandanten Josef Sixt und Engelbert Perzl waren an einem
sehr heißen und trockenen Sommer am Festsonntag 83 Vereine mit 5 Blaskapellen zu einem großen
Festumzug angetreten. Zur allgemeinen Freude wurde die von den Feuerwehlern vorher restaurierte
Handdruck - Feuerspritze aus dem Gründungsjahr von 1876 auch beim Umzug mitgeführt.


Fahnenweihe 1976

1978 Im Frühjahr erfolgte der Einbau eines 4m- Funkgerätes in das Feuerwehrfahrzeug LF 8.
Am 1. Mai wurdedie Gemeinde Mittbach aufgelöst und in die Marktgemeinde Isen eingegliedert
Seit diesem Zeitpunkt betreut die Marktgemeinde Isen vier Feuerwehren. Das sind die Wehren
aus Mittbach, Westach, Schnaupping und Isen

Im Jahre 1987 wurde der Anbau am Feuerwehrhaus abgerissen und ein Schulungsraum  errichtet,
der am 18. November 1987 feierlich eingeweiht wurde.


Umbau 1987
Umbau der Fahrzeughalle 1992/93

Nachdem das 1968 von der ehemaligen Gemeinde Mittbach gekaufte Löschfahrzeug LF 8 in die Jahre gekommen ist, wurde 1995
ein neues Feuerwehrauto LF 8/6 gekauft, sowie eine Vergrößerung des alten Feuerwehrgerätehauses vorgenommen und am

30. September 1995 von Herrn Pfarrer Hawlitschka eingweiht und der Freiwilligen Feuerwehr Mittbach übergeben wurde.

Fahrzeugsegnung und Gerätehauseinweihung 1995
125j Gründungsfest 2001

Das 125-jährige Gründungsfest  feierte wir am 28.Juli 2001. Bereits am Tag zuvor war der Auftakt mit einer Disco-Party. Am Festtag zelebrierte Hr. Prälat Faltlhauser unter Teilnahme der umliegenden Vereinen und der hiesigen Bevölkerung am Nachmittag eine Messe am Feuerwehrhaus in Mittbach. Danach zogen wir zum gemütliche Abend ins Festzeit beim Scherer Wirt. Mit dem Kesselfleischessen am Montag endete das Fest.

Im August 2002 bat das Bundesinnenministerium den Lkr. Erding einen Rettungszug nach Sachsen und Sachsen-Anhalt zur größten Flutkatastrophe aller Zeiten zu schicken. Das LF 8/6  war mit 4 Mittbachern rund eine Woche bei Dammbauten wegen des Hochwassers eingesetzt.

Sachsen-Anhalt 2002
Hydraulisches Rettungsgerät

Am Januar 2003 wurde ein Hydraulisches Rettungsgerät ( Spreitzer u. Schere)  erworben. Ab sofort sind wir auch für Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen einsatzbereit.

Die Anforderungen der Feuerwehr stiegen ständig, so daß sich  die Feuerwehr ein zweites Fahrzeug in eigener Regie anschaffte. Es wurde ein Geländewagen aufgebaut der als MTW am 23.4 2006 von Hr. Pfarrer Hawlitschka eingeweiht und offiziell in Dienst gestellt wurde.




Mitgliederstand aktiv 59 Mann
passiv u. fördernde Mitglieder 110 Mann
Stand: 1.1.2009

MTW Segnung 2006

1.Vorstände der Feuerwehr Mittbach
seit der Gründung 1879

1.Kommandanten der Feuerwehr Mittbach
seit der Gründung 1879

Dominikus Streibl

Burgrain

Falterer Josef

Kronacker

Seidenschwarz Josef

Burgrain

Scherer Alois

Pemmering

Obermaier Hans

Burgrain

Gfüllner Franz

Mittbach

Huber Michael

Mittbach

Wiefern Simon

Reit

Klapp Maximilian

Burgrain

Nirschl Sebastian

Mittbach

Enninger Sebastian

Aich

Maurer Ludwig

Mittbach

Perzl Englbert sen.

Pemmering

Perzl Englbert sen.

Pemmering

Wachter Georg

Mittbach

Nirschl Sebastian

Mittbach

Scherer Josef

Mittbach

Sixt Josef

Farnbach

Perzl Englbert jun.

Pemmering

Perzl Englbert jun

Pemmering

 

Perzl Josef

Pemmering

08.04.2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü